924 Carrera GTS

Kompromissloses Sportgerät

Traditionsgemäß verkauft Porsche nicht nur alltagstaugliche, komfortable Straßensportwagen, sondern auch Sportgeräte für den harten Einsatz. Nach Produktionsende der 400 Straßensportwagen 924 Carrera GT Anfang Dezember 1980 wurde eine kleine Evolutionsserie reiner Wettbewerbswagen aufgelegt: der 924 Carrera GTS.

Der mit maximal 1,0 bar turbo- aufgeladene Zweiliter- Motor des Gruppe 4- Wagens leistet 245 PS (180 KW) bei einer Drehzahl von 6.250 Umdrehungen pro Minute. Sein maximales Drehmoment von 335 Nm steht dennoch schon bei 3.000 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der 924 Carrera GTS in 6,2 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h.

Das Sportfahrwerk verfügt über Dreieckslenker und McPherson-Federbeine vorn, Aluminiumguss- Schräglenker mit Schraubenfedern hinten, Stabilisatoren und Bilstein- Gasdruckstoßdämpfer. Die innenbelüfteten und gelochten Zweikreis-Scheibenbremsen stammen ebenso wie die Radnaben vom 911 Turbo.

Dem schon an diesen Fahrleistungen abzulesenden reinen sportlichen Charakter des Fahrzeuges entspricht auch sein Komfort: Es gibt nämlich keinen, sieht man einmal davon ab, dass Sportfahrer die aus dem Porsche 935 stammenden Rennsitze für komfortabel halten mögen.

Der Innenraum ist lediglich mit schwarzem Nadelfilz bezogen und ausgelegt. Selbst auf das beim 924 Carrera GT verwandte Dämpfungsmaterial hat Porsche aus Gewichtsgründen verzichtet.

Der 924 Carrera GTS wiegt 1.121 kg. Sein Preis beträgt DM 110.000.- einschließlich Mehrwertsteuer. Dieser Wagen kann durch Einzelabnahme entsprechend der StVZO für den Straßenverkehr zugelassen werden.