Modelljahr 1990

Obwohl die Porsche 944- Baureihe bereits zum Modelljahr 1989 gründlich überarbeitet und mit dem 944 S2 ein völlig neues Modell auf den Markt gebracht wurde, geht die Transaxle- Palette mit einigen Änderungen und nochmals verbesserter Ausstattung in das neue Modelljahr. Außerdem wird die Modellreihe weiterhin gestrafft. Im Hinblick auf die zukünftige Produktionsverlagerung der 944- Baureihe nach Stuttgart- Zuffenhausen und dem erhöhten Kapazitätsbedarf für das 944 S2 Cabriolet ist eine Einengung des Modellprogramms zu Lasten des 944 2.7 erforderlich.

Danach sieht die serienmäßig mit Katalysator ausgerüstete 944- Baureihe nun wie folgt aus:

Porsche 944 S2 mit 211 PS starkem und drei Liter großem Vierventil-Triebwerk
Porsche 944 S2 Cabriolet mit der Technik und Ausstattung des 944 S2 Coupés
Porsche 944 Turbo mit 250 PS und 2.5 Liter Hubraum

Ab dem Modelljahr 1990 wird der Porsche 944 S2 serienmäßig mit Anti- Blockier- System ( ABS ) angeboten. Damit ist Porsche die erste Automobilfirma der Welt, die alle im Serienprogramm befindlichen Modelle serienmäßig mit ABS anbietet. Auch das kombinierte Zentralverriegelungs- und Alarmanlagen- System gehört jetzt zum Serienpaket im Porsche 944 S2. Damit ist dieses System nun bei allen Porsche-Modellen in der Serienausstattung.

Automatische Dreipunkt-Gurte auf den beiden Rücksitzen, abschließbare Radmuttern sowie eine vom Fahrersitz aus bedienbare Scheinwerfer- Höhenregulierung runden die reichhaltige Serienausrüstung des 944 S 2 ab.

Für besonders sportiv veranlagte Porschefahrer, die mit ihrem 944 S 2 auch Wettbewerbe bestreiten wollen, bietet die Porsche AG ein aus drei Komponenten bestehendes Fahrwerkspaket an, das neben einer strafferen Federung auch die Räder und Bremsen des leistungsstärkeren 944 Turbo beinhaltet.

Freunde des Offenfahrens finden in dem neuen Cabriolet auf Basis des fahraktiven und drehmomentstarken 944 S2 eine der reizvollsten Formen des Offenfahrens. Das Cabriolet mit der ausgewogenen Transaxle- Bauweise wird ausschließlich mit einem elektrischen Verdeck-Zubringer angeboten.

Im Kreise der Top-Automobile dieser Welt nimmt der Porsche 944 Turbo unbestritten einen der vordersten Plätze ein. Der rennerprobte und aus dem Porsche 944 Turbo Cup stammende 250 PS-Motor und das gleichfalls im Renneinsatz bewährte Fahrwerk mit den exzellenten Bremsen bieten Fahrleistungen und Fahreigenschaften, die man in dieser Preisklasse sonst kaum findet. Obwohl schon bisher die üppige Ausstattung des hochkarätigen Sportwagens kaum noch Wünsche offenließ, wurde der 944 Turbo des Modelljahres 1990 noch durch eine vom Fahrersitz aus verstellbare Scheinwerferregul ierung komplettiert. Optisches Merkmal des Porsche 944 Turbo ist ein neuer Flügelheck Spoiler, der sich stilistisch an jenen des Porsche 959 anlehnt und vor allem bei höheren Geschwindigkeiten noch effektiver ist als der bisherige.

944S2 MJ90
944S2 Cab. MJ90
951 MJ90

Ersten Kommentar schreiben

Antworten